Startseite » Autoren Versicherung Österreich

Autoren Versicherung Österreich

Eine Autoren Versicherung ist nicht teuer, leistet aber im Ernstfall wichtige Dienste. Warum sie ein existenzsicherndes Must-have für Autoren, Journalisten und Schreibende aller Art darstellt, erfahren Sie hier!

Autoren Versicherung: Was ist das?

Autoren Versicherung ÖsterreichWenn von einer Autoren Versicherung gesprochen wird, dann sind oft verschiedene und damit ganz unterschiedliche Deckungen gemeint. En Gros kann man folgende Versicherungsvarianten unterscheiden:

  1. Die Vermögensschaden Haftpflicht Versicherung für Autoren, Journalisten, Redakteure, Lektoren und Publizierende im Allgemeinen.
  2. Eine Betriebshaftpflicht Versicherung für Autoren, Schriftsteller und vergleichbare Berufe.
  3. Eine Rechtsschutz Versicherung für Publizierende aller Art.

Welche Schriftsteller Versicherung brauche ich wirklich?

Ganz klar, versichern kann man sich gegen alles Mögliche, nur schlägt sich ein gewisser Übereifer hier meist auch ganz schön im Budget nieder. Welche Versicherungen sind also für Autoren, Redakteure und Journalisten wirklich wichtig? Und welche kann aber muss man sich nicht unbedingt leisten.

Zur Betriebshaftpflicht Versicherung für Publizierende

Natürlich kann es theoretisch und auch praktisch passieren, dass man als Publizierender einmal einen Sach- oder gar Personenschaden anrichtet. Nur, wie wahrscheinlich ist das im Rahmen dieser Tätigkeit? Und wenn ja, wie hoch kann der Schaden wirklich sein, den die ausgeschüttete Tasse Kaffe beim Interviewpartner anrichtet? Sprich, diesen Aspekt kann man ohne weiteres mit einer eigenen Betriebshaftpflicht Versicherung für Autoren, Redakteure, usw. abdecken – so man das auch will. Sollte man aber z. B. einen eigenen Betriebsstandort (Büro) mit Kundenverkehr haben, so sollte man eher nicht darauf verzichten. Denn ausrutschen oder stürzen können Leute immer und überall, auch in ihrer Schreibwerkstatt. Und Schadenersatz fordern kann auch ein jeder, und das auch von Ihnen.

Fazit: Eine Betriebshaftpflicht Versicherung für Autoren und Publizierende ist manchmal schön zu haben aber vielleicht nicht das, wonach Sie hier vermutlich suchen, oder? Und wenn doch, dann können Sie uns gerne kontaktieren.

Zur Rechtsschutz Versicherung für Autoren, Redakteure, Journalisten, etc.

Hier wird es schon ein wenig kniffliger. Denn wie könnte man in Zeiten zunehmenden juridischen Wettrüstens wohl keinen Rechtsschutz für Publizierende empfehlen? Klar, wer sich ohne Rückendeckung diverser Advokaten mit seiner Meinung in die Öffentlichkeit begibt, riskiert wirklich so einiges. Und wer hier vorsorgen will, kann auch eine Rechtsschutz Versicherung für Autoren bzw. Autorinnen beantragen. Kostet zwar ein wenig, ist aber sicher nicht schlecht zu haben.
Wer jedoch sein Konto schonen möchte, findet für seine Bedürfnisse mitunter auch eine günstigere Alternative. Schließlich beziehen sich die allermeisten der bei uns eingehenden Anfragen auf die sogenannte Abwehrdeckung, die gerne auch als passive Rechtsschutzdeckung bezeichnet wird. Und diese ist, wie weiter unten beschrieben, ohnehin in unserer speziellen Vermögensschaden Haftpflicht Versicherung für Publizierende inkludiert!

Fazit: Für Schriftsteller, Journalisten oder Publizierende generell ist ein Rechtsschutz sehr zu empfehlen. Wichtige Elemente dieser rechtlichen Absicherung stellt allerdings schon eine eigene Vermögensschaden Haftpflicht Versicherung bereit. Und die kostet weitaus weniger!

Zur Vermögensschaden Haftpflicht Versicherung für Schriftsteller und Autoren aller Art

Zugegeben, normalerweise schreibt man den o. a. Terminus in einer Wurst durch. Doch da das Internet so lange und sperrige Begriffe wie etwa Vermögensschadenhaftpflichtversicherung nicht unbedingt schätzt, werden wir hier in Sachen Schreibweise nicht allzu streng sein. Im Versicherungsmilieu wir das Ganze ohnehin auch gerne mit VSHP (für Vermögensschadenhaftplicht) abgekürzt.

Nicht ohne Grund haben wir eben diese Vermögensschaden Haftpflichtversicherung für Autoren weiter oben schon an die erste Stelle gesetzt. Denn natürlich kann es (theoretisch) passieren, daß Autoren infolge von Personen- oder Sachschäden haftbar gemacht werden. Viel wahrscheinlicher ist es jedoch, dass Publizierende wegen sogenannter Vermögensschäden belangt werden. Konkret spricht man dabei von sogenannten reinen Vermögensschäden, also jenen, die nicht durch einen vorhergehenden Sach- oder Personenschaden entstehen.

Vermögensschäden sind für Autoren u. Journalisten besonders kritisch!

Warum gerade (reine) Vermögensschäden für Publizierende besonders heikel sind, erfordert kein Übermass an Vorstellungskraft. Gibt es doch im Zuge einer Veröffentlichung genügend Fallstricke, über die man als Schreibender unbeabsichtigt stolpern kann. Hier ein kleiner Überblick, ab wann ein (reiner) Vermögensschaden durch Autoren verursacht werden kann. Aber Achtung! Was dann letztendlich genau wie in welcher Autoren Versicherung gedeckt ist, hängt wiederum konkret vom jeweiligen Deckungsumfang ab! Pauschal betrachtet können Vermögensschäden passieren …

  • bei unbeabsichtigtem Verstoß gegen Urheberrechte, Markenrechte und Lizenzrechte (bei vergessener Quellenangabe, in einem Text, bei Zitaten, bei Bildern, etc.)
  • bei der versehentlichen Verletzung von Persönlichkeitsrechten und Namensrechten sowie der Privatsphäre
  • infolge der Verletzung von Geheimhaltungspflichten und sich daraus ergebenden Verletzungen von Persönlichkeitsrechten (passive Rechtsschutzdeckung)
  • bei Kreditschädigung durch die Veröffentlichung falscher Angaben und Unterlassung der Prüfung fremder Äußerungen
  • infolge von Veröffentlichungen im Internet und im Rahmen von Interviews und Präsentationen (im Zusammenhang mit einer Publikation)

Darüber hinaus ist es auch nicht lustig, wenn auch “nur” eine Abmahnklage eines tüchtigen Rechtsanwalts ins Haus flattert. Spätestens hier wäre schon mal die passive Rechtsschutzdeckung innerhalb einer Vermögensschaden Haftpflicht Versicherung für Autoren absolut hilfreich!

Vermögensschaden Haftpflicht Versicherung für Publizierende – was tut sie genau?

Ganz einfach: Eine Vermögensschaden Haftpflichtversicherung reguliert sogenannte begründete Forderungen. Sprich, sofern ein Schadenersatzanspruch gerechtfertigt ist, leistet diese Form der Autoren Versicherung Schadenersatz gegenüber dem / der Geschädigten. Unbegründete Haftpflichtansprüche gegenüber dem Autor / der Autorin  wehrt diese Versicherung hingegen ab, womit wir wieder bei der oben angesprochenen passiven Rechtsschutzdeckung wären. Diese wird heutzutage immer öfter in Anspruch genommen. Dient sie doch vor allem dazu, unliebsame Schikanen a priori vom Autor / der Autorin fern zu halten.

Fazit: Klagen infolge ungewollter Urheberrechtsverletzungen oder gar nach vermeintlicher Rufschädigung können durchaus die finanzielle Existenz bedrohen. Da Publizierende hier mit ihrem Privatvermögen haften sind Vermögensschaden Haftpflicht Versicherungen für Autoren ein wichtiges Must-have!

Hier gibt’s weitere Informationen zur Autoren Haftpflicht Versicherung gegen Vermögensschäden >>>

Sie interessieren sich für eine Autoren Versicherung? Dann können Sie hier eine unverbindliche Anfrage stellen >>>

Sie haben noch kein gratis Online Versicherungs Depot?
Dann bitte hier bestellen >>>